colorbox_move

Modulare Systeme

Höchste Flexibilität dank modularen Aufbaus

Bei Tragmodulen handelt es sich um einzelne, auf Trägerplatten montierte Luftkissen, welche manuell über ein Steuerpult bedient werden. Ein System besteht aus 4 bis 6 Modulen gleicher Größe. Diese können beliebig unter der Last platziert werden.
Die Module werden über Zuleitungsschläuchen mit dem Steuerpult verbunden und dieses wiederum an das Druckluftnetz oder einen Kompressor angeschlossen.
Die standardisierten Tragmodulsysteme werden hauptsächlich zum Verschieben schwerer Lasten, zum Beispiel bei Maschineneinbringungen oder für sporadisch auftretende Transportaufgaben eingesetzt. Sie lassen sich auch als Fahrwerke fest unter Lasten montieren.
Die Systeme sind in verschiedenen Größen mit Tragfähigkeiten von 500kg bis 600 Tonnen verfügbar. Durch Kombination mehrere Systeme lassen sich auch Lasten von mehreren tausend Tonnen bewegen.
Die Tragholme funktionieren nach dem gleichen Prinzip wie die Module, allerdings kann jeder Holm mit 2 bis 4 Luftkissen bestückt werden. Da das Steuerpult direkt auf dem Holm montiert ist müssen keine Zuleitungsschläuche separat verlegt werden.
Die Luftkissenmodule haben im Vergleich mit Schwerlastrollen viele Vorteile:
  1. schwere Lasten können problemlos verschoben werden
  2. vollkommene Bewegungsfreiheit (auch Rotationen)
  3. einfache Handhabung
  4. flache Bauweise
  5. Keine Bodenschäden, da niedrige Flächenpressung
 

Weitere Infos