colorbox_move

Schwermaschinenbau

DIE TRAGFÄHIGKEIT DER LUFTKISSENTRANSPORTER IST NAHEZU UNBEGRENZT

Die Tragkraft der Luftkissenelemente ergibt sich aus dem Produkt deren Fläche und des Betriebsdrucks. Da die Luftkissen mit bis zu 4 bar Druck beaufschlagt werden, ergibt sich beispielsweise eine Tragfähigkeit von etwa 25 Tonnen für ein Luftkissen von 1 Meter Durchmesser.
Ein Luftkissenfahrwerk ist modular aufgebaut, d.h. es können beliebig viele Elemente zusammengeschaltet werden. Die Tragfähig lässt sich hierdurch  fast beliebig groß auslegen.
Durch die Verwendung von Transportpaletten lassen sich beliebig viele Waren und Güter mobil gestalten und können von nur einem einzigen Palettentransporter befördert, getaktet  oder positioniert werden.
Weiterhin können auch die einzelnen Luftkissentransporter zu einem Verbundsystem aus 2, 3, 4 oder mehr Geräten kombiniert und die Traglast dadurch auf einfache Weise erhöht und an die jeweilige Last angepasst werden. 
Generell gilt der Grundsatz: je größer die Last, desto höher die Wirtschaftlichkeit des Luftkissensystems im Vergleich zu konventionellen Transportsystemen.
Zusammen mit der hohen Beweglichkeit und Flexibilität, machen diese Vorteile das Luftkissensysteme zu einem wertvollen Transportmittel im Schwerlastbereich.
 

WEITERE VORTEILE:

  • Der Transport erfolgt erschütterungs- und vibrationsfrei 
  • geringe Außenmaße der Transportfahrzeuge (nur geringfügig größer als die Grundfläche der Last)
  • hohe Wendigkeit, bedingt durch das Luftkissenprinzip, wodurch eine optimale Produktionsflächennutzung erzielt werden kann
  • geringer Energieverbrauch durch die fast vollständig reduzierte Reibung
  • Die Ansprüche an den Boden sind durch die Verteilung des Druckes auf eine relativ große Fläche wesentlich geringer als bei herkömmlichen Transportmitteln
  • Einfache Bedienung, saubere und humane Produktionsstätten